Letzte Woche hatte ich spontan Lust auf einen weihnachtlichen Gewürzkuchen und daraus ist dieses Rezept für den veganen Rotweinkuchen mit Haselnüssen geworden. Der Rotweinkuchen ist herrlich locker, saftig und bekommt durch Wein, Haselnüsse und Zitronenschale ein ganz besonderes, kräftiges Aroma. So leicht geht veganes Backen ganz ohne Ei oder Kuhmilch. Anstelle dem Rotwein sollte der Kuchen auch mit dunklem Traubensaft gebacken werden können – probier das einfach mal aus. Wer mag, kann den Rotweinkuchen anschließend auch mit Schokoladenguss überziehen 😉.

Die Zubereitung des Kuchens geht leicht von der Hand und ist frei von “exotischen” Zutaten. Die Basis ist ein einfacher Rührteig – das geht ganz ohne große Aufregung und Küchenchaos. Der vegane Rotweinkuchen lässt sich wunderbar vorbacken und ist auch nach zwei Tagen noch saftig weich – sofern nicht vorher schon Kuchenhungrige über ihn hergefallen sind.

Veganer Rotweinkuchen – perfekt für Weihnachten

ZUTATEN

Für eine 30 cm Ø Kastenform

  • 300 g Dinkelmehl Type 630
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 20 g Speisestärke
  • 150 g Rohrzucker
  • 3 TL Natron
  • 2 Prisen Salz
  • 2 EL geriebene Zitronenschale
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 150 ml Sprudelwasser
  • 150 ml trockener Rotwein
  • 100 ml Rapsöl mit Buttergeschmack, z. B.  dieses (klick)

 


ZUBEREITUNG

Vorbereitung ca. 10 Minuten, Backzeit ca. 55 Minuten bei 185 Grad Umluft.

  1. Backofen auf 185 Grad Umluft vorheizen.
  2. Alle trockenen Zutaten für den Rotweinkuchen in einer großen Schüssel miteinander verrühren.
  3. Wasser, Rotwein, Rapsöl, Zitronenabrieb sowie Vanilleextrakt hinzufügen und zu einem glatten Teig quirlen. Ein Hand-Schneebesen eignet sich hier am besten. Ein Handrührgerät sollte möglichst nicht benutzt werden, da der Teig sonst schnell schlierig werden kann.
  4. Die Backform mit etwas Öl einpinseln oder mit Backpapier auslegen und den Kuchenteig in die Form füllen.
  5. Nun bei 185 Grad Umluft für ca. 55 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe kontrollieren, ob der Rotweinkuchen durchgebacken ist (es sollte kein flüssiger Teig am Holzstab kleben).
  6. Den veganen Rotweinkuchen vollständig auskühlen lassen, bevor er aus der Form gekippt wird. Wenn du magst, kannst du den Kuchen anschließend noch mit Schokolade überziehen, das passt gut zum Rotweinaroma.

LASS DIR deinen veganen Rotweinkuchen SCHMECKEN!