Über

Meine Lebenseinstellung

Ich bin Lisa, 25 Jahre jung und lebe mit meinem Mann, unseren beiden Pferden und Katzen auf einem sehr idyllisch gelegenen Vierseitenhof in einem Ortsteil von Penig.

Die unmittelbare Nähe zur Natur schätze ich sehr, denn es ist mir wichtig, mich in meiner Freizeit möglichst oft draußen aufzuhalten – dazu gehören regelmäßige Laufeinheiten und Radtouren. Um den Tag entspannt und fokussiert zu beginnen, meditiere ich am Morgen oder praktiziere Yoga. All das ist für mich eine wertvolle Ergänzung zur pflanzlichen Ernährung.

Außerdem liebe ich es, in der Küche zu experimentieren und neue Gerichte entstehen zu lassen – am liebsten mit selbst angebautem Gemüse und Obst.

Diese Leidenschaft für Ernährung setze ich auch in meiner Tätigkeit als Ernährungsberaterin und Köchin mit dem Schwerpunkt auf pflanzlicher Ernährung um. Die Vision, die hinter meiner Arbeit steht, ist es, Menschen für das Thema zu begeistern – zu zeigen, wie bunt und vielfältig die pflanzliche Ernährung ist und wie leicht sie im umgesetzt werden kann. Durch das Integrieren dieser Ernährungsform in den Alltag spürt und erlebt man Veränderungen auf allen Ebenen. Körper, Geist und Seele werden durch eine gesunde, abwechslungsreiche und vor allem auch leckere Ernährung angesprochen und gestärkt.

Die Leidenschaft dahinter

Das Kochen und Spielen mit der Farben- und Aromenvielfalt von Lebensmitteln ist für mich Leidenschaft und Hingabe. Dahinter steht immer wieder ein kreativer Prozess und eine Kunst, alle Bestandteile zu einem leckeren Gericht zu vereinen, das den Körper gleichzeitig stärkt. Denn neben Genuss hat für mich vor allem auch Gesundheit einen hohen Stellenwert – im persönlichen Bezug als auch für die Arbeit mit meinen Klient*innen.

Ich möchte den Menschen Wege aufzeigen, um sich wieder fitter und gesünder zu fühlen. Jedes erreichte Ziel ist für mich ein Erfolgserlebnis, das mich in meiner Arbeit erfüllt und glücklich macht.

Die Ernährungsform

Um die positiven Vorzüge der pflanzenbasierten Ernährung genießen zu können, sollte diese mit etwa 80-90 % die Basis bilden. Ob ergänzend dazu ein geringer Anteil tierischer Produkte gegessen wird, ist eine persönliche Entscheidung, die ganz individuell getroffen werden darf.

Mit einer Hinwendung zur pflanzenbetonten Ernährung können wir gemeinsam deinen Ernährungsalltag revolutionieren. Ganz ohne Druck, sondern mit einer entspannten Einstellung und einer Vorgehensweise, die Schritt für Schritt erfolgt. In deiner neuen Ernährungsweise haben Vielfalt und Genuss weiterhin einen wichtigen Stellenwert und du kannst eine neue Ebene des Fit-Seins erleben und neue Kraft schöpfen.

Dein Körper wird von innen heraus gestärkt und genährt, gleichzeitig wirkst du dadurch einen langfristig positiven Einfluss auf deine Gesundheit aus. Durch die Reduktion tierischer Produkte und der Umsetzung einer pflanzenbasierten bzw. veganen Ernährungsweise sinkt das Risiko, an ernährungsassoziierbaren Krankheiten erkranken – diese treten in unserer Gesellschaft am häufigsten auf z. B. Diabetes Typ II, Herz-Kreislauf Erkrankungen, Bluthochdruck, Adipositas, Krebs im Verdauungstrakt.

Gemeinsam stellen wir deine Ernährung so um, dass sie zu dir und deinem Alltag passt. Jeder Mensch bringt andere Voraussetzungen, Gründe und Ziele für eine Ernährungsumstellung mit sich, hat andere Vorlieben oder Abneigungen, was das Essen betrifft. Genauso individuell gehen wir in unserer Zusammenarbeit vor, denn kaum etwas lässt du so nah an dich heran wie dein Essen – du bestimmst das Tempo, mit dem du den Weg hin zur pflanzenbasierten Ernährung gehen möchtest. Ich vermittle dir auf dich zugeschnittenes Ernährungswissen, außerdem stärken wir deine Intuition für gesundes Essen. An deinem Ziel angekommen bist du somit in der Lage, in die Eigenverantwortung gehen und nachhaltig davon zu profitieren.

Das Mindset

Einer meiner wichtigsten Werte ist die Arbeit, fernab von starren Ernährungsplan oder Diäten. Diese gehen immer mit Verzicht und Restriktion einher, sorgen für einen Verlust des intuitiven Essverhaltens und des Gespürs für körperlichen Hunger und Sättigung.

Vielmehr gilt es die Umstellung bzw. Hinwendung zur pflanzlichen Ernährung als ein Öffnen in eine neue Richtung zu betrachten. Für ein gesteigertes Wohlbefinden, die Unterstützung der langfristigen Gesundheit und neuen Schwung in der Küche, indem du nach und nach mehr pflanzliche Gerichte in deine bestehende Ernährung integrierst.

Alte Ernährungsroutinen verschwinden nur selten von heute auf morgen, sie dürfen daher Schritt für Schritt durchbrochen und umgewandelt werden. Wichtig ist, dass sich dieser zunächst ungewohnte Prozess für dich trotzdem angenehm anfühlt und dich besonders in der Anfangszeit nicht überfordert. Ich zeige dir das pflanzliche Ernährungsspektrum und gebe dir Empfehlungen, aber du allein entscheidest, was und wie viel du daraus umsetzen möchtest. Dabei gibt es keine Tabus oder Verbote, du darfst weiterhin bspw. ein Stück Schokolade essen – ganz ohne schlechtes Gewissen! Die 10% der Ernährung, die Schokolade oder andere Süßigkeiten ausmachen, fallen nicht so schwer ins Gewicht, wenn die Basis die richtige bleibt.

Egal wo du jetzt im Moment steht und welches Ziel du verfolgst – ich lege dir fest ans Herz, deinen Körper so anzunehmen, wie er in dem Moment ist und du nicht ständig einen inneren Druck empfindest, alles ändern zu müssen und das am liebsten noch sofort. Auch die ganz kleinen Schritte sollten gewürdigt werden, sodass man vom ‚Ganz-oder-gar-nicht-Prinzip‘ wegkommt. Du solltest sich dabei nie mit anderen vergleichen, denn jeder erreicht seine Ziele in einem anderen Zeitraum. Harte Verbote und ein stetiges sich unter Druck setzen, enden oft in einer Essstörung oder zahlreichen erfolglosen Diätversuchen. Hast du Probleme mit diesen beeinträchtigenden Denkmustern, dann darfst du dich öffnen und wir gehen diese aktiv im Intensiv-Coaching an, denn Genuss und Freude am Essen sollten dir niemals verloren gehen. 

Die ersten Schritte im Coaching

Basis ist ein ausgiebiges Erstgespräch, in dem auch ein Anamnesebogen ausgefüllt wird. Darin werden u. a. deine Lebenssituation und dein Ernährungs-/Lebensrhythmus abgefragt. Auch Lieblingsgerichte und -lebensmittel spielen eine große Rolle. Wir schauen uns weiterhin an, in welchen Punkten du im Moment die intensivste Unterstützung benötigst und was du langfristig verändern möchtest bzw. welches konkrete Ziel du dir gesetzt hast. 

Im zweiten Schritt führst du eine Woche lang ein Ernährungstagebuch, das möglichst repräsentativ deinen Alltag inklusive Arbeit, Freizeit, Familienwochenende usw. zeigen sollte.

Das Ernährungstagebuch werte ich aus und wir besprechen gemeinsam, wie deine Ernährung aktuell aufgestellt ist, welche Auffälligkeiten es gibt und welche Veränderungspotentiale gegeben sind. Ich zeige dir Wege und Möglichkeiten, wie du deine Ernährung zukünftig pflanzenbasiert gestalten kannst. Dabei spielen natürlich auch Rezepte eine Rolle. Wir finden ebenso heraus, welcher Kochtyp du bist – eher ein intuitiver Typ, der ohne Rezept das kocht, worauf er Lust hat und wozu die Zutaten im Haus sind oder ob du lieber nach festen Rezepten kochst, die dir Orientierung und Sicherheit geben.

Und was ist mit deiner Familie? Sie sollte über deine Ernährungsumstellung und die damit verbundenen Motive informiert werden. Das erleichtert wirklich vieles. Es besteht natürlich die Möglichkeit, auch Partner/in, Kinder, Eltern auf deinem Weg zur pflanzliche Ernährung einzubeziehen – schließlich stellt das gemeinsame Essen oft einen wichtigen Bestandteil des Familienalltags dar. Sollten sie aber noch skeptisch sein und das nicht wollen, ist das Baukastensystem für dich eine schöne Möglichkeit. Das bedeutet, dass du die Grundkomponenten deiner Gerichte pflanzlich zubereitest und deine Familienmitglieder frei wählen, was sie dazu essen möchten. Das schafft Flexibilität und niemand muss sich eingeschränkt oder benachteiligt fühlen.

Gemeinsam ins Ziel

Wenn es in deinem Freundeskreis/Familie Menschen gibt, die deine Themen und Ziele rundum die Umstellung zur pflanzenbasierten Ernährungsweise gleichermaßen verfolgen, besteht die Möglichkeit eine Mastermind-Gruppe zu bilden. Als Basis für die Arbeit in der Gruppe steht dennoch immer zuerst eine Einzelcoachingeinheit mit jedem Teilnehmer*in – zum Kennenlernen und für optimale Erfolgsresultate.

Jeder/e von euch wird auf seinem/ihrem Weg im Alltag individuelle Erfahrungen machen. In der Gruppe ist der Raum gegeben, um über diese zu sprechen – Erfolge, Rückschläge, Hürden oder Unsicherheiten. Der größte positive Zugewinn aus der Mastermind-Gruppe liegt daher in der gegenseitigen Unterstützung und dem vielfältigen Erfahrungsaustausch von dem alle in ihrer Entwicklung profitieren dürfen.

Meine Erreichbarkeit

Neben unseren gemeinsamen Beratungsgesprächen – ob persönlich oder per Videotelefonie – solltest du wissen, dass du mich gerade in schwierigen Situationen erreichen kannst und ich dir in der Regel innerhalb von sechs bis acht Stunden antworte.

Egal um welche Art von ‚Notfall‘ es sich handelt, ob es eine Frage zu einem Rezept ist oder eine individuelle persönliche Hürde, die es zu überwinden gilt, du kannst dich in jedem Fall auf meine Hilfe verlassen.

Innerhalb von  Veränderungsprozessen ist es ganz normal, dass sich immer wieder mal Hürden auftun. Vielleicht auch mal wieder einen Schritt zurückzufallen – ja, auch das ist menschlich. All das sind keine Gründe, sich schlecht zu fühlen. Was zählt ist, dass du an deinem Ziel festhältst und wir deinen Weg zum Erfolg gemeinsam gehen.

Ich freue mich schon sehr auf unsere Zusammenarbeit. Melde dich gern bei mir und wir finden einen passenden Weg für dein Ziel!